Sportküstenschifferschein (SKS) & VDS Yachtsegeln

+ Wozu benötigt man auf Küstengewässern einen Segelschein?
Segeltraining vor der Küste der Insel Rügen.

In Deutschland besteht auf Küstengewässern für Freizeit- Skipper keine Segelscheinpflicht. Als einziger Bootsführerschein ist der amtliche Sportbootführerschein Seeschiffahrtsstraßen (SBF See) für motorisierte Sportboote über 15PS Motorleistung vorgeschrieben. Der SBF See beinhaltet als "Einsteigerschein" aber keine Segelausbildung und vermittelt nur grundlegende Kenntnisse in Navigation, Seemannschaft und Wetterkunde. Aus fachlichen und rechtlichen Gründen wird daher der Erwerb eines weiterführenden Motorbootführerscheins oder Segelscheins wie dem "SKS" oder dem "VDS Yachtsegeln" empfohlen. Der SKS (Sportküstenschifferschein) ist ein weltweit gültiger amtlicher Führerschein für Küstengewässer bis 12 sm Küstenabstand. Der VDS Segelschein Yacht ist ein nichtamtlicher Führerschein für Binnen- und Küstengewässer. Beide Scheine verfolgen unterschiedliche Ansätze bei nahezu gleichem Ausbildungsumfang:

- der SKS ist wie alle amtlichen Bootsführerscheine allein auf das Fahrtgebiet b.z.w. den Küstenabstand bezogen

- der VDS Yachtsegeln ist auf die Bootsgröße und das Fahrtgebiet bezogen.

Für beide Führerscheine gleich:

• Während der Ausbildung werden die theoretischen und praktischen Grundlagen zum sicheren Skippern einer seegehenden Yacht vermittelt.

• Diese Führerscheine sind bei vielen seriösen Vercharterern im In- und Ausland die Mindestqualifikation zum Mieten einer Yacht

• SKS und VDS Yachtsegeln werden bei Seeunfällen b.z.w. bei juristischen Auseinandersetzungen als Skipper- Qualifikation anerkannt.

+ Was beinhalten Ausbildung und Prüfung?
Training Hafenmanöver in Antibes, Südfrankreich

Ausbildung und Prüfung bestehen aus einem Theoriekurs, mindestens ein bis zwei Praxistörns sowie einem Prüfungstörn. SKS und VDS Yachtsegeln bauen fachlich auf dem Sportbootführerschein See (SBF See) auf. Der Besitz des  VDS- Segelgrundschein oder analoge Segelkenntnisse sind bei der Ausbildung von Vorteil.

Die Ausbildung beinhaltet an unserer Segelschule:
• 34 Unterrichtstunden (1Uh = 60min) Theorie (Schiffahrtsrecht, Navigation, Seemannschaft, Bootstechnik, Wetterkunde, Segeltheorie).
• Wenn noch kein Meilennachweis und keine Segelpraxis vorhanden sind - ein bis zwei Ausbildungstörns auf der Ostsee mit mindestens 250sm zur Vermittlung der praktischen Grundfertigkeiten.
• Ein einwöchiger Prüfungstörn mit intensivem Manövertraining  und ca. 100sm Meilennachweis zur Vermittlung der grundlegenden Skipperfertigkeiten und anschließender Prüfungsabnahme.

• Die theoretische SKS- Prüfung setzt sich aus zwei Teilen zusammen, der Beantwortung eines Fragebogens (60min) und der Navigationsaufgabe (90min).
• Die theoretische Prüfung zum VDS Yachtsegeln setzt sich aus zwei Teilen zusammen, der Beantwortung eines Fragebogens (60min) und des Zusatzmoduls Navigation und Gezeitenkunde (60min).
• Während der Praxisprüfung müssen dem Prüfer verschiedene Motor- und Segelmanöver (z.B. MOB, An- und Ablegen, Wende, Halse) vorgeführt sowie Grundkenntnisse in Navigation, Sicherheit, Yachttechnik und Schiffsführung nachgewiesen werden. Schiff und Crew müssen vom Prüfling selbständig geführt werden!

Da wir im Unterricht viel Wert auf den Dialog zwischen Kursteilnehmer und Dozent legen und speziell die Navigation recht anspruchsvoll ist, begrenzen wir die Teilnehmerzahl unserer Theoriekurse auf 8 Personen. Auf unseren Prüfungstörns ist die Teilnehmerzahl auf 5 Prüfungsteilnehmer begrenzt.

+ Wo finden Ausbildung und Prüfung statt?
Blick ins Hafenhandbuch

• Theorieausbildung
Unsere Segelschule veranstaltet Theoriekurse für beide Führerscheine in Chemnitz (Regionen Chemnitz, Erzgebirge, Mittelsachsen, Ostsachsen) und in Plauen (Regionen Vogtland, Zwickau, Südwest- Sachsen, Hof- Oberfranken, Thüringen). Gerne schulen wir für Gruppen ab 5 Personen bei Ihnen vor Ort.

• Praxisausbildung
Der Praxistörn findet auf einer See-BG zugelassenen Ausbildungsyacht im Rahmen eines ein- oder zweiwöchigen SKS- Prüfungstörns, in der Regel ab Rostock Warnemünde, alternativ in Südfrankreich, auf Elba oder auf der Adria statt.

• Prüfungen
Die theoretische Prüfung für den SKS wird von einem Prüfungsausschuss (PA) des Deutschen Seglerverbandes (DSV) abgenommen. Wir arbeiten dafür mit den PA´s Leipzig, Bayern, Lübeck, Berlin und Rostock zusammen. Die praktische Prüfung wird am Ende des SKS- Prüfungstörns vor Warnemünde oder Heiligenhafen, alternativ in Toulon (Südfrankreich), Portoferraio (Elba) oder Portoroz (Slowenien) abgenommen. Die Prüfung für den VDS Yachtsegeln wird von unserer Schule in allen Regionen abgenommen.

+ Welche Voraussetzungen bestehen zum Erwerb von SKS und VDS Yachtsegeln?
Segeltrimm vor der Küste Korsikas

• Der Bewerber muss das 16. Lebensjahr (SKS und VDS Yachtsegeln für den Küstenbereich) b.z.w. das 14. Lebensjahr (VDS Yachtsegeln für den Binnenbereich) abgeschlossen haben (bei Minderjährigen ist die schriftliche Zustimmung der Eltern notwendig).
• Der Bewerber muss körperlich und geistig in der Lage sein ein größeres Sportboot zu führen.
• Der Bewerber muss im Besitz des Sportbootführerschein See (SBF See) sein.
• Der Bewerber muss am Tag der praktischen Prüfung für den SKS einen Erfahrungsnachweis über mindestens 300sm erbringen b.z.w. für den VDS Yachtsegeln 45h Praxisausbildung nachweisen.

Folgende Unterlagen werden für die Prüfungsanmeldung benötigt:
• 1 Passbild
• Kopie des Sportbootführerschein See (SBF See)
• Bei Minderjährigen die schriftliche Zustimmung des gesetzlichen Vertreters
• Zur praktischen Prüfung die Nachweise über mindestens 300sm b.z.w. 45h Praxisausbildung

+ Welche Leistungen enthalten die Kurspreise?
Manövertraining Segelmanöver auf dem Mittelmeer

Unsere Segelschule bietet den Sportküstenschifferschein und VDS Yachtsegeln in einzelnen Modulen oder als Komplettpaket an. Letzteres beinhaltet alle Kosten für Kurs und Prüfung:

• Theoriekurs: 34 Stunden zu 60 Minuten
• Praxistörn: Einwöchiger Ausbildungstörn, es sind alle Törns aus unserem Törnprogramm geeignet
• Prüfungstörn: Einwöchiger Segeltörn mit anschließender Praxisprüfung, hier sind nur unsere speziellen Prüfungstörns geeignet
• Prüfungsgebühren
• Prüfungsnebenkosten
• Lehrbuch, Prüfungsfragensammlung, Begleitheft Navigation, Karte INT 1, Prüfungs- Seekarte D49
• Lehrscript mit Schreib- und Zeichenutensilien

Alle Kurse sowie Anmeldeformulare finden Sie unter Kurstermine & Preise.